Deutsche Ausgabe

UTA User Trained Agent in V7

In Lösungen, neue Funktion on 16/04/2009 at 00:57

Der User-Trained Agent (UTA) ermöglicht es dem Fachanwender, einen Workflow durch Training nach und nach selbst zu gestalten. Dieses Training eignet sich nicht zur sequentiellen Eingabe und Bearbeitung von Daten und Schwellwerten. In konventionellen Workflow-Systemen wird diese Funktionalität durch Entwickler mittels Formularen, Skriptlogik und Geschäftsregel-Systemen und der Programmierung von komplexen Schnittstellen bereitgestellt.

Das Papyrus WebRepository erlaubt dem Anwender die Erstellung von Metadaten-Definitionen für interaktives Activity Recording (AR) und die Eingabe von Geschäftsregeln in Natural Language (NLR) ohne die Notwendigkeit von Skripts oder sonstigem Programmieraufwand. Die integrierten Sicherheitsfunktionen zur Autorisierung stellen sicher, dass nur Benutzer mit entsprechender Berechtigung Aktivitäten oder Geschäftsregeln erstellen oder bearbeiten können bzw. dass diese Regeln nur innerhalb der Berechtigungen des Anwenders zur Ausführung gelangen. Der UTA kann trainiert werden, Aktivitäten abzurufen, die aber den Beschränkungen definierter Geschäftsregeln unterliegen.

%d Bloggern gefällt das: