Deutsche Ausgabe

Archive for Juni 2010|Monthly archive page

Neuer offener Standard für Enterprise Content Management

In Lösungen, Markt on 02/06/2010 at 07:24

Das internationale Konsortium OASIS verlautete kürzlich die Verabschiedung des neuen offenen Standards Content Management Interoperability Services (CMIS) Version 1.0, der den Informationsaustausch zwischen Enterprise Content Management (ECM) Repositorys verschiedener Anbieter ermöglicht. In Zusammenarbeit mit anderen führenden Anbietern von ECM-Lösungen weltweit hat ISIS Papyrus, einer der Hauptsponsoren von OASIS, bei der Anerkennung von CMIS als offizieller OASIS-Standard mitgewirkt. Dieser Status stellt den höchsten Grad der Anerkennung dar.

„Die Verabschiedung von OASIS CMIS 1.0 ist ein wichtiger erster Schritt, um Unternehmen in der freien Wahl von wichtigen Lösungen für ECM, BPM und CRM zu unterstützen,  ohne durch die darunter liegende Funktionalität des jeweiligen Archivanbieters eingeschränkt zu werden,“ sagt Max J. Pucher, Chief Architect von ISIS Papyrus. „Wir hoffen, dass die nächsten Versionen über den Zugriff auf Content und Metadaten hinausgehen und wir sind zuversichtlich, dass dieser neue Standard – von der Papyrus Plattform bereits unterstützt – weite Verbreitung findet und als zusätzlicher Anreiz für die kontinuierliche Entwicklung zu voller Content-Interoperabilität in prozessorientierten Umgebungen dient.“

Mittels Web Services und Web 2.0 Interfaces reduziert CMIS dramatisch den IT-Aufwand im Umfeld von Multi-Repository Content Management Systemen von mehreren Herstellern. Unternehmen müssen nicht länger extra geschriebenen Code warten und benötigen keine spezielle Integration für den Austausch von Information über verschiedene ECM Systeme hinweg. CMIS ermöglicht darüber hinaus unabhängigen Software-Herstellern die Entwicklung spezieller Applikationen die auf einer Vielzahl von Content Management Systemen lauffähig sind.

Advertisements