Deutsche Ausgabe

Archive for September 2010|Monthly archive page

Weißbuch Adaptives Case Management

In Weißbuch on 16/09/2010 at 09:26

ISIS Papyrus und AIIM präsentieren gemeinsam ein neues Weißbuch über Adaptives Case Management (ACM), welches vermutlich als erstes seiner Art dieses Thema derart umfangreich auslotet.

Wir hatten Gelegenheit, mit einem der ersten Leser dieses eindrucksvollen Dokuments, dem Prozessverantwortlichen eines großen Finanzinstituts, zu sprechen und ließen uns seine Eindrücke wie folgt schildern: „Das ist ein wirklich nützliches Dokument. Wir waren ziemlich beeindruckt von dem praktischen Ansatz, der zeigt, in welchem Kontext ACM anwendbar ist und was man in einer Anwendung damit tatsächlich erreichen kann.

Bisher haben wir ACM als etwas rein Theoretisches betrachtet oder als einen neuen Trend, um den Umsatz von Herstellern zu steigern und wir konnten keinen praktischen Nutzen für unser tägliches Geschäft ableiten. Jetzt lassen sich aber auf einmal ganz neue Zusammenhänge herstellen mit unseren Bestrebungen, ein optimales Kundenservice zu bieten und alles wirkt vollkommen plausibel.

Zum ersten Mal habe ich auch verstanden, welche Rigidität in manchen unserer Prozesse steckt, die wir mit Hilfe unseres BPM-Tools mühsam und langwierig definiert haben und wie Case Management uns aus dieser Zwangsjacke befreien kann. Es erlaubt uns nämlich, alle kundenbezogene Kommunikation über Abteilungsgrenzen hinweg und sogar mit externen Partnern auszutauschen, etwas was für uns so nicht möglich schien oder nur unter großem Aufwand und mit erheblichen manuellen Interventionen vorstellbar war.

Es war auch wichtig zu sehen, dass man nicht alleine ist mit den Schwierigkeiten, Daten aus vielen verschiedenen Quellen in einem kollaborativen Umfeld zu managen. Hoffentlich gibt es bald noch mehr einschlägige Informationen zu diesem Thema, wenn Unternehmen anfangen nachzudenken, wie sie mit ihrem sensibelsten Kapital umgehen, den Daten ihrer Kunden und was diese bereit sind über alle Input-Channels von sich preiszugeben.“

Um eigene Einblicke über ACM zu gewinnen und verschiedene Ansätze zu Problemen und Lösungsmöglichkeiten beim dynamischen Management von Ausnahmen oder Ad-hoc-Prozessen kennenzulernen, steht dieses wegweisende Dokument auf der ISIS Papyrus Website zum Download bereit.

ISIS Papyrus bei Gartner Symposium

In event on 06/09/2010 at 07:33

ISIS Papyrus findet sich unter den Sponsoren von Gartner Symposium/ITxpo 2010. Die Veranstaltung findet vom 17.-21. Oktober in Orlando, Florida, statt und bietet ein attraktives und vielfältiges Programm, das den Besuch für die angesprochene Zielgruppe von CIOs und IT-Verantwortlichen lohnenswert macht.

Die verschiedenen Themen werden von unterschiedlichen Standpunkten beleuchtet: So gibt es einerseits Schwerpunkte zu branchenspezifischen Lösungen wie z.B. Versicherungen und Finanzdienstleistungen, andererseits auch strategische Ansätze zu rollenspezifischen Aufgaben der IT.

ISIS Papyrus wird seine innovative Papyrus Plattform für Adaptives Case Management (ACM) präsentieren, die eingehende und ausgehende Kommunikation mit Analyse, Event-Behandlung und den relevanten kontextbezogenen Geschäftsprozessen in einem gemeinsamen Case Folder kombiniert und  verschiedene status- und nutzer-basierte Ansichten bereitstellt. Besucher der Veranstaltung können einen Einblick gewinnen, welche Vorteile über 2000 große Organisationen weltweit mit den Lösungen von ISIS Papyrus realisieren:

  • Holistische Kundensicht für durchgängiges Case Management
  • Raschere Produktzyklen durch standardmäßige nahtlose Integration, WYSIWYG und Content Management
  • Schnellere Marktreife durch  Kontrolle der Marketing- und Geschäfts-Nutzer über ihre Prozesse, den Content und die Vorlagen
  • Vereinfachte Compliance durch prozess-inherente Regulierung und Audit-Kontrolle
  • Verstärkte Kundenbindung und -treue durch eine einheitliche Sicht auf eingehende und ausgehende Kommunikation
  • Ermächtigung und Verwaltung von Teamarbeit und effizienten Workflows
  • Ermöglichung flexibler, nachvollziehbarer und holistischer wissensbasierter Aktivitäten
  • Prozess-Adaptierung zur Erfüllung der Kundenbedürfnisse
  • Besserer Zugriff auf die Erfahrung und Expertise von Wissensarbeitern.