Deutsche Ausgabe

Archive for März 2012|Monthly archive page

Neue Generation von E-Kontoauszügen: Erhöhte Kundenbindung mit deutlicher Kosteneinsparung

In Nutzen on 21/03/2012 at 07:37

Heutzutage werden wir von Drucksorten aller Art wie Kontoauszüge, Rechnungen, Werbeaussendungen etc. überschwemmt wie noch nie. Dieser Strom schwillt zudem immer mehr an, während gleichzeitig das Interesse daran sinkt und die Produktions-, Porto- und Manipulationskosten der Versender steigen.  In dieser rundum unbefriedigenden Situation gibt es nur wenig Gelegenheit, die Gleichgültigkeit angesichts überfüllter Briefkästen zu durchbrechen. Eine solche Gelegenheit sind elektronische Kontoauszüge, jedoch nicht die überholten 08/15-Versionen, die nur die bekannte Papierform digitalisieren.

Um die Kundenaufmerksamkeit zu erregen bedarf es eines vollkommen neuartigen personalisierten elektronischen Dokuments, das bei weitem über trockene Zahlen und hin und wieder eine wenig ambitionierte Werbebotschaft hinausgeht. Diese Art von Dokument erzeugt eine vollkommen neue Erfahrung für den Kunden durch interaktive Kommunikation, Transpromo-Einschaltungen, strukturierte Ad-hoc-Dokumente und individualisierte Werbebotschaften basierend auf einer einzigen Kundenansicht, Echtzeit-Daten und einem geschlossenen Kommunikationskreislauf mit einer Konsolidierung von Inbound- und Outbound-Dokumenten im Kontext adaptiver Geschäftsprozesse.

Die Papyrus Plattform sorgt für eine effektive und effiziente Aussendung von intelligenten elektronischen Dokumenten mit einheitlichem Design und Layout für alle Medien und Endgeräte und hilft damit, Umsätze und Kundenbindung zu fördern sowie Produktionskosten und Umweltbelastung zu senken. Geschäfts- und Marketinganwender werden ermächtigt, ihre Dokumente unabhängig von der IT zu ändern und erreichen so kürzere Entwicklungszeiten und raschere Produkteinführung.

Advertisements

Process Mining mit Papyrus

In Nutzen on 14/03/2012 at 07:28

Process Mining ist ein IT-Konzept, das jüngst vermehrt Interesse erregt, aber über keinerlei verbindliche Definition verfügt. Jedem Software-Hersteller bleibt es somit selbst überlassen, was er darunter verstehen will. Deshalb ist es gut, sich solche Konzepte genau anzusehen, um den tatsächlichen Wert für ein Unternehmen realistisch einschätzen zu können.

Während die Analyse menschlicher Interaktionen grundsätzlich eine gute Idee ist, setzt Process Mining allzuoft bei den Unzulänglichkeiten bestehender konventioneller Geschäftsprozess-Managementsysteme (BPMS) mit rigiden Prozessen, keinerlei User-Empowerment und Agilität, fehlender Zielorientierung und mangelndem Fokus auf Kundenresultate an. Da aber die Ausgangslage mit simplifizierten Flußdiagramm-Abläufen dieselbe ist, bleiben die Beschränkungen des ursprünglichen Systems bestehen und verhindern jegliche nutzbringende Anwendung in einer realen Unternehmensumgebung. Deshalb beschränken sich die meisten Process Mining-Initiativen auf Absichtserklärungen und liefern mangels adäquater Technologie keine greifbaren Resultate.

Im Unterschied dazu hat die ISIS Papyrus Plattform schon vor Jahren eine patentierte einschlägige Lösung präsentiert. Für das Process Mining auf Basis menschlicher Problemlösung und sozialer Interaktion führt der Papyrus User-Trained Agent (UTA) Mustererkennung an den Datenobjekten und deren Beziehungen in jedem Status eines Geschäftsfalls aus, sobald eine Aktion durch eine definierte Benutzerrolle erfolgt. Der UTA analysiert dabei, welche Elemente relevant für nachfolgende wiederholte Aktionen sind. Dies beinhaltet Informationen über zuvor ausgeführte Schritte und ihre Ergebnisse. Der UTA ermöglicht es damit dem Anwender, einen Workflow schrittweise zu trainieren, was eine drastische Reduzierung des Aufwands für die Analyse und Programmierung eines Workflows und seiner Regeln bedeutet und unmittelbaren Nutzen erzeugt.