Deutsche Ausgabe

Posts Tagged ‘Open House’

Buch zum Thema Adaptive Prozesse

In allgemeine Info, Diskussion on 16/04/2010 at 12:02

Unter dem Titel „Mastering the Unpredictable“ beschäftigt sich eine Buchneuerscheinung mit dem Thema, inwiefern Informationstechnologie moderne  Wissensarbeit effektiv unterstützen kann. Als Ausgangspunkt dient das sogenannte Case Management im Unterschied zum herkömmlichen Business Process Management, kurz BPM.

Max J. Pucher, der Chief Architect von ISIS Papyrus, hat seinen Teil zu diesem bemerkenswerten Buch mit einem Kapitel namens „The Elements of Adaptive Case Management“ beigetragen. Im Zentrum seiner Überlegungen steht dabei die Tatsache, dass bestehende Implementationen von Business Process- und Case Management-Lösungen im Widerspruch zu modernen Management-Konzepten stehen. Obwohl dies alle Mitarbeiter betrifft, wirkt es sich ganz besonders auf hochqualifizierte Wissensarbeiter aus. Motivation lässt sich nämlich nur durch die Aufwertung von Mitarbeitern zu anerkannten Teammitgliedern erzielen und nicht durch Command-and-Control-orientierte Prozesssteuerung. Adaptive Case Management (ACM) steht im Mittelpunkt des Spannungsfeldes von Prozessen, Content und Customer Relationship Management (CRM) und spielt daher eine wesentliche Rolle bei der effektiven Umsetzung von Unternehmenszielen.

Während ACM die Vorteile von Adaptierbarkeit für bestehende Wissensarbeitsplätze zur Verfügung stellt, geht Max Pucher weiter und schlägt vor, adaptive Prozesse auszubauen und zusammen mit einem Management-Paradigma der Motivation bestehende  Produktionsarbeit hin zur Wissensarbeit zu entwickeln anstatt nur die Produktionsarbeit zu reglementieren und zu automatisieren. Adaptive Prozess-Technologie ermöglicht Mitgliedern strukturierter (Unternehmen) und unstrukturierter (sozialer) Organisationen einen transparenten Zugriff auf strukturierte (Geschäftsdaten) und unstrukturierte (Content) Information zur sicheren Erledigung von strukturierter (Prozesse) und unstrukturierter (Case) Arbeit  und erlaubt die kontinuierliche Anpassung mit dem während der Erledigung interaktiv erworbenen Wissen auf transparente und nachvollziehbare Weise.

Mehr über dieses interessante Thema lässt sich beim diesjährigen ISIS Papyrus Open House und User Conference erfahren, wo Max J. Pucher seinen Eröffnungsvortrag mit dem Titel „Adaptive Prozesse und Motivation“ hält.

Einladung zum ISIS Open House 2010

In event, Lösungen on 24/03/2010 at 15:10

Wie jedes Jahr lädt ISIS Papyrus auch heuer wieder zu  Open House und User Conference. Von 2. – 4. Mai ist es wieder soweit, beginnend in Wien, sodann in Dallas (US), Kingsclere (UK) und Ivrea (IT). Wie immer gibt es eine Reihe verschiedener Möglichkeiten, von diesen Veranstaltungen zu profitieren, sei es durch Vorträge, Workshops, praktische Demonstrationen, Fallstudien oder Diskussionen. Mehr Details dazu gibt es auf der Homepage von ISIS Papyrus.

Chief Architect Max J. Pucher wird die Begrüßungsansprache halten und dabei adaptive Prozesse und das Empowerment von Geschäftsanwendern erläutern. Dies stellt sicherlich einen der Höhepunkte der Veranstaltung dar, weil damit einige der grundlegenden Konzepte der innovativen Papyrus Plattform eingehend beleuchtet werden. Darüber hinaus wird auch zur Sprache kommen, wie Unternehmen Case Management in einem Umfeld von vorwiegend unstrukturierten und dynamischen Prozessen einsetzen können, um ihre Leistungsfähigkeit zu steigern und ihre Effizienz zu optimieren.

Zusammen mit der Leistungsschau der übrigen herausragenden Papyrus-Features wie den neuen Widgets für das revolutionäre Papyrus EYE Benutzerinterface, den praktischen Wizards, dem Content Compare oder dem brandaktuellen WebArchive für das iPhone bekommen Besucher die Möglichkeit, spannende Präsentationen mitzuverfolgen sowie mit Berufskollegen und Profis im Dokumentengeschäft praktische Lösungen für alltägliche Herausforderungen in einer einzigartigen Atmosphäre zu diskutieren.

Transpromo: Erfolg durch gezielte Kundenansprache

In Anwendung, Lösungen, Produkt on 16/04/2009 at 15:27

Die Kombination von Massenversand und individueller Kundenansprache wird als Transpromo bezeichnet (Zusammensetzung aus „Transactional“ und „Promotional“). Es ist erwiesen, dass diese Form des gezielten Marketings die Aufmerksamkeit des Kunden erhöht und in Folge für steigende Umsätze sorgt.

Die zugrundeliegende Funktionalität von hochqualitativen personalisierten Dokumenten gehörte schon zu den Stärken von ISIS Papyrus bevor Transpromo in aller Munde war. Dieser innovative Vorsprung zeigt sich auch nun wieder mit einem standardisierten Transpromo-Framework, der mit der neuen Papyrus Plattform erhältlich ist. Zusammen mit der revolutionären Papyrus EYE Benutzeroberfläche und dem unerreichten Komplettangebot für die Automated Document Factory (ADF) der Papyrus Plattform wird eindrucksvoll demonstriert, was kundenorientiertes Marketing zu bieten hat.

Das bevorstehende ISIS Papyrus Open House ist die beste Gelegenheit, diese und andere Produktneuheiten live aus erster Hand zu erleben und sich umfassend über die eindrucksvolle Business-Architektur der neuen Papyrus Plattform zu informieren.

Einladung zum Open House 2009

In event, Konsolidierung on 19/03/2009 at 00:11

ISIS Papyrus lädt vom 19. bis zum 21.4.2009 wieder zum eleganten und informativen Open House nach Wien. Wie immer sind fünf Wege im Angebot Informationen zu bekommen: Vorträge, Workshops, Demoplätze, Fallstudien, Diskussionsrunden.

Chief Architect, Max J. Pucher wird in seiner Keynote wohl wieder markige Sprüche wirken lassen. Wie ein stolzer Winzer verspricht er persönlich ein handverlesenes Produkt von Topqualität mit den zusätzlichen feinen Noten der letzten Ergänzungen an der V7. Papyrus EYE ist sein wohl gelungenster Wurf der es nun erlaubt binnen Tagen neue GUIs nach Benutzerwunsch zusammenzustellen. Dazu gehören auch Diagramme, Charts, Tabellen und Dashboards. Sein Keynote Thema ist die Zukunft einer Businessarchitektur, die es erlaubt nahtlos ECM, BPM, CRM, CCM und auch BI zu konsolidieren. Er sieht das kommende Ende der TLA – Three-Letter-Acronym – Fragmentierung. Nicht vergessen sollte man die automatische Prozesssteuerung mittels dem User-Trained Agent.

Auf die Krise angesprochen meinte Annemarie Pucher, CEO ISIS Papyrus: ‚Jeder kann sich von den Medien einschüchtern lassen und mithelfen die Krise zu vertiefen. Weder Regierungsmittel, noch Finanzaufsichten werden diese Krise beenden, sondern nur eine entsprechende Zuversicht in die Zukunft. Diese wollen wir vermitteln.‘ ISIS Papyrus lädt Sie zum Wissensaustausch ein und freut sich auf Ihr Kommen!